Sonic & All-Stars Racing Transformed vs Mario Kart 8

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sonic & All-Stars Racing Transformed vs Mario Kart 8

      Welchen Fun Racer findet ihr besser? 15
      1.  
        Sonic & All-Stars Racing Transformed (13) 87%
      2.  
        Mario Kart 8 (2) 13%
      In diesem Thread geht es darum, welches der beiden Spiele ihr besser findet. Das altbewährte Mario Kart von Nintendo oder Segas neuesten Fun Racer.

      Ihr könnt hier über das strittige Thema Blancing diskutieren, Grafik oder was euch sonst so einfällt. Schreibt bitte eine Begründung dazu, warum ihr für das eine Spiel oder das andere seid, sonst kann keine Diskussion entstehen.

      Ich selbst kann leider erstmal nichts viel dazu schreiben, da ich leider kein Mario Kart 8 besitze.

      Dann hoff ich mal, dass ihr den Thread annehmt :D
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • Mir fehlt hier noch die Option, dass man sich nicht entscheiden kann.^^

      Als Mario Kart 7 aktuell war, wäre die Entscheidung für mich ganz klar zugunsten von Transformed ausgefallen. Mario Kart 8 hat aber viele der Probleme, die ich mit dem Vorgänger hatte, behoben. Vor allem war das die schier endlose Zahl an Items, derer man sich einfach nicht erwehren konnte. Blaue Panzer flogen noch und nöcher über die Strecken, und insgesamt war es einfach nicht schön, den ersten Platz innezuhaben.

      Mario Kart 8 hat da ordentlich zurückgeschraubt. Und ist, denke ich, ziemlich gleichauf mit Transformed. Wenn nicht ein Stück besser.
      Ein Vergleich fällt mir schwer, weil beide Spiele eben in vielen Punkten einen unterschiedlichen Ansatz verfolgen. Transformed setzt auf den zügigen Wechsel verschiedener Fahrphysiken, während diese in Mario Kart weitgehend gleich bleibt. Die Items in Sonic werden anders eingesetzt, fast jede Strecke verändert sich permanent und es gibt weit mehr zu beachtende Werte, die fester an den Fahrer gebunden sind.

      Grafisch dürfte Mario Kart gewinnen. Aber insgesamt ist es wohl eher eine Geschmackfrage. Auf jeden Fall ist das bei mir so. Ich spiele beide Spiele sehr gern.
    • In welcher Welt?
      ASRT hat weniger Chars, aber keine 20 Klone. Das Balancing ist besonders im Hinblick auf Items besser, das Gameplay vielfältiger und es hat mMn bessere Strecken.
      Das Balancing von MK8 ist voll für die Tonne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruki ()

    • Hol dir Mario Kart. Die Items sind unfair und viele Charaktere und Fahrzeuge haben exakt die gleichen Werte, aber Transformed spielt keiner online. Außerdem kannst du bei Mario Kart in Turnieren auch nur mit bestimmten oder ohne Items fahren und Mario Kart hat auch im Splitscreen eine gute Framerate.

      Transformed ist in vielerlei Hinsicht ziemlich gut, aber es fehlt einfach etwas an Feinschliff. Bugs treten seit dem Update kaum noch auf, jedoch finde ich das Kollisionsverhalten nicht so gut. In den Flugpassagen kann man sich meiner Erinnerung nach an irgendwelchen Hindernissen festhängen.
    • Mario Kart hat auch im Splitscreen eine gute Framerate

      Mal abgesehen davon, dass der Splitscreen - wenn man zu zweit spielt - vertikal getrennt ist wodurch man fast nichts sieht. Bekommst du einen Blooper ab siehst du wirklich nichts mehr.
      ~Come and play with me~
      Nostale - Dragon Nest - League of Legends - Elsword

    • Ich persönlich fand die Item Balance in MK8 besser. SAART hatte in der Hinsicht leider schon ein paar nervige Items wie die Zielsuch-Bombe oder dieser nervige Igelfisch. Zudem gibt es leider einige Bugs und Glitches, die den Spielspass sehr bremsen können. In einigen Strecken bin ich durch ein Glitsch-Loch gefallen oder bin irgendwo feststecken geblieben.
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • In SAART wirst du aber nicht mit Item totgeschmissen und hast immer Möglichkeiten, mit genug Skill items auszuweichen. Und selbst wenn du getroffen wirst, ist man relativ schnell wieder auf den Rädern und kann seine Konkurrenten, wenn man gut ist, wieder gut einholen.

      In MK8 wirst du teilweise von nem item getroffen und dann von allen weggerammt, weil man so ein schönes Boostpad abgibt, am besten noch von Gegnern mit nem Dreierpanzer, die dich dank nicht vorhandener Invincibilityframes direkt nochmal zum stillstand bringen. Zusammen mit der Fahrklassenbalance ist das einfach ein Desaster.

      (Und wie der Kugelfisch/Zielsuchbombe jetzt schlimmer sind als Banane/Roter Panzer musst du mir auch mal erklären.)
    • Mirai schrieb:

      Mal abgesehen davon, dass der Splitscreen - wenn man zu zweit spielt - vertikal getrennt ist wodurch man fast nichts sieht. Bekommst du einen Blooper ab siehst du wirklich nichts mehr.


      Stimmt. Gerade in Online-Rennen ist man da im Nachteil. Ich frage mich wirklich, warum nicht ein Spieler auf dem GamePad zocken kann und einer auf dem Fernseher. Das wäre doch die optimale Lösung.
    • Samba schrieb:

      Ich persönlich fand die Item Balance in MK8 besser. SAART hatte in der Hinsicht leider schon ein paar nervige Items wie die Zielsuch-Bombe oder dieser nervige Igelfisch. Zudem gibt es leider einige Bugs und Glitches, die den Spielspass sehr bremsen können. In einigen Strecken bin ich durch ein Glitsch-Loch gefallen oder bin irgendwo feststecken geblieben.


      Wo hatte ASRT denn eine Zielsuch-Bombe? Das Item ist mir gänzlich unbekannt, zielsuchende Items gab es in ASRT meines Wissens nach nicht.

      Und zum Balancing:
      Du willst mir ernsthaft erzählen, dass MK8 ein besseres Item-Balancing hat? In ASRT wirst du nicht stellenweise im Sekundentakt mit Items bombardiert (das ist so auch gar nicht möglich), in Mario Kart 8 enden Rennen im hohen Punktebereich einfach nur noch in einer einzigen Item-Schlacht, wo du teilweise froh sein kannst, wenn du überhaupt mal vom Fleck kommst.
      Außerdem hast du in ASRT eine kurze Zeit, in der du nicht nochmal getroffen werden kannst und generell wirst du nicht direkt für mind. 2 Sekunden pro Item lahm gelegt - daher ist es auch eher nicht möglich, dass du (wie in MK8) auf der Zielgerade noch vom ersten auf den letzten Platz fällst. (Bevor du sagst, das geht nicht: Ist mir gestern 2x passiert).
      Und wenn man in MK8 auf dem 2. Platz den blauen Panzer bekommt (bei 12 Fahrern), dann läuft wirklich irgendetwas schief.
    • Ruki schrieb:

      Wo hatte ASRT denn eine Zielsuch-Bombe? Das Item ist mir gänzlich unbekannt, zielsuchende Items gab es in ASRT meines Wissens nach nicht.


      Es gibt in Transformed ein Item, dass aussieht wie eine Miniaturversion deines eigenen Vehikels mit einer TNT-Stange auf dem Fahrersitz. Diese sind eine Art von Zielsuch-Item das den nähersten Fahrer in die Luft jagt. Von diesem Item werde zumindest ich oft in SAART getroffen. Was leider den einen oder anderen Sieg verhindern konnte.
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • Samba schrieb:

      Es gibt in Transformed ein Item, dass aussieht wie eine Miniaturversion deines eigenen Vehikels mit einer TNT-Stange auf dem Fahrersitz. Diese sind eine Art von Zielsuch-Item das den nähersten Fahrer in die Luft jagt. Von diesem Item werde zumindest ich oft in SAART getroffen. Was leider den einen oder anderen Sieg verhindern konnte.


      Die Drone? Die legt dich jetzt nicht unbedingt lange lahm, außerdem kannst du der mit einem simplen Drift-Boost ausweichen. Von der Zeit, die du lahm gelegt bist, ist das gar kein Vergleich zu sämtlichen MK8-Items.
    • Ich wurde leider echt oft von der Drohne unter Beschuss genommen. Es passiert bei mir leider sehr oft und dieses Ding hat mir oft den Sieg gekostet. Es ist bei Weitem nicht so anstrengend wie der blaue Panzer in Mario Kart, aber dennoch ein etwas nerviges Item.
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • In MKWii war der blaue Panzer, so wie andere Items, sehr nervig. In MK8 hingegen finde ich, dass sie eine gute Balance gefunden haben. Die Item-Balance von Transformed steht hier zwischen den beiden Mario Karts. Besser als in MKWii, aber nicht so gut wie in MK8.
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • Gut, Beispiele. WAS ist bitte balanced daran, wenn:
      - ich auf dem 2. Platz nen blauen Panzer bekomme
      - ich ein ganzes Rennen lang nur Münzen kriege
      - der Rote Panzer mich für 2-3 Sekunden handlungsunfähig macht
      - das 8er Item häufiger kommt als Sterne/Blaue Panzer/Bomb-Ombs
      ... und die Liste könnte ich noch lange fortführen.
      An Mario Kart 8 ist nichts balanced oder auch nur im Ansatz fair. Viele kommen immer mit dem Kommentar "ist halt Mario Kart", aber das ist Fanboy-Geblubbere. Transformed macht beim Balancing eine deutlich bessere, wenn auch nicht perfekte, Figur.
    • Ich habe sowohl Mario Kart 8 und Sonic Transformed ausgiebig gespielt und Item Balance gibt es in Mario Kart 8 einfach nicht. Meiner Meinung nach ist Mario Kart 8 der schlimmste Teil, was unfaire Aspekte bedient.

      Einfach alles bremst dich zu sehr aus. Selbst die Bananen machen dich extrem langsam. Alles wirkt schlimmer, abbremsender und schlechter, was Balance betrifft, als je zuvor.

      In Sonic Transformed kann jedes Item abgewehrt werden, selbst Schwärme. Durch Drift Boosts ist es möglich, im letzten Moment auszuweichen bzw. schiesst man einfach sein nächst bestes Item nach hinten ab.

      Im übrigen spielen unzählige PS3 Besitzer dieses Spiel. Wer die Wii U Version spielt hat leider schlechte Karten.
    • Dann werd ich doch mal für MK8 noch eine Lanze brechen.^^ (Und das in Spoilern, weil der Text viel zu lang geworden ist.)

      Spoiler anzeigen
      Zunächst: Wenn es rein darum geht, in welchem Spiel das reine fahrerische Können belohnt wird, dann hat in meinen Augen auch SSASRT die Nase vorn. Es gibt weit mehr Möglichkeiten, um Items auszuweichen, die vorhandenen Items sind bei weitem nicht so mächtig.

      Das große Argument, mit dem man die Argumente gegen Mario Kart nun Aushebeln kann, existiert nicht. Man muss dazu aber eines sagen (und manch einer mag mich dafür steinigen wollen): Es ist eben Mario Kart, und nicht SAART.
      Tatsächlich glaube ich, dass beide Spiele weitgehend gut designed sind, und die Bewertung einzig vom persönlichen Geschmack und den Erwartungen, die man an das Spiel heranträgt, beeinflusst wird.

      Mario Kart möchte durch seine Items aktiv den Einfluss des individuellen Fahrkönnens vermindern, um jedem Spieler die Möglichkeit zu geben, auch mal weiter vorne mitzumischen.
      Das führt bei den besseren Spielern natürlich häufig mal zu Frust, aber in MKs Zielgruppe befinden sich eben auch zahlreiche Kinder, deren Eltern und andere Arten von unerfahrenen oder Casual Spielern. Und für die wäre es ebenso frustrierend, wenn sie niemals eine Chance auf den Sieg hätten, weil sie zufällig immer mit 6 absoluten Pros zusammengewürfelt werden, die das Rennen zwei Minuten vor ihnen beenden.

      Natürlich kann man es kritisieren, wenn Items so mächtig sind, dass spielerisches Können durch sie teilweise ausgehebelt wird. Und glaubt mir, mich hat das oft genug fast in den Wahnsinn getrieben.
      Aber gleichzeitig ist es umso befriedigender, wenn ich mal auf der Seite des Angreifers bin. Wenn ich einen roten Panzer habe und im letzten Moment den ersten Platz erziele, und meinem Kontrahenten mit einem breiten Grinsen geistig den Mittelfinger zeige, während das halbe Feld ebenfalls an ihm vorbeizieht.

      Zumal es ja nicht so ist, dass spielerisches Können überhaupt keinen Effekt hat. Das kann unter Umständen mal passieren, aber ja, so ist Mario Kart tatsächlich bewusst aufgebaut.
      Online fahre ich aber, solange ich keine ziemliche Pechsträhne habe, meist konstant weit vorne mit, es sei denn, es gibt bessere Fahrer als mich, was oft tatsächlich mit der Online-Punktewertung harmonisierte.

      Tatsächlich ist der erste Platz relativ sicher, solange man gut fährt. Ich priorisiere zwar jederzeit Bananenschalen oder Grüne Panzer, wenn ich sie bekomme, aber auch Münzen können ein sehr nützliches Item sein. Wenn ich getroffen werde, habe ich meist direkt wieder die vollen 10 Münzen, und komme schnell wieder auf meine Höchstgeschwindigkeit.

      Und mit der Hupe hat sogar der blaue Panzer einen Konter bekommen (den er immer schon hatte, meist in Form eines Pilzes oder Drift-Turbos). Natürlich kann man aber nicht die ganze Zeit Hupen erscheinen lassen, denn das würde den blauen Panzer ziemlich nutzlos machen.
      Der BP greift inzwischen ja auch wieder alle Spieler an, die ihm im Weg sind, und fliegt nicht mehr nur über ihre Köpfer hinweg bis zum ersten Platz, was ich für eine tolle Entscheidung halte, zumal es dem Sinn des Items (Aufholjagd des Werfers) mehr entspricht als die Inkarnation in MK7 (das für mich tatsächlich das schlechteste Mario Kart überhaupt war...Nein, das ging überhaupt nicht).

      So, jetzt höre ich aber langsam mal auf. Wird hier alles zu lang.^^ Einen Kritikpunkt an MK8 habe ich aber noch: Die roten Panzer sind mir aktuell zu mächtig. Es wäre echt schön, wenn sie nicht mehr über sämtliche Schluchten fliegen könnten, damit der Abwurfpunkt das Resultat strategischer Überlegungen wird.


      Aber ja, das Argument "Es ist halt Mario Kart" ist wohl tatsächlich das beste, das man anbringen kann. Mario Kart möchte das Feld möglichst eng und den Ausgang des Rennens möglichst unvorhersehbar halten. Es möchte jedem Spieler mal eine Chance geben und die Items in der Offensive möglichst nützlich machen.
      Tatsächlich ist die Balance des Spiels der von SSASRT nicht unterlegen, sondern hat einfach einen komplett anderen Fokus.
      Was man nun mehr mag, das ist jedem selbst überlassen, denke ich. Wie gesagt mag ich beide Spiele gern. SSASRT spiele ich leider weniger, weil die WiiU-Server gähnend leer sind und meine Freunde allesamt keine Übung in dem Spiel haben.
    2007-2019 SpinDash
    Sonic the Hedgehog ist ein geschütztes Markenzeichen der Videospielfirma SEGA. Alle veröffentlichten Bilder und sonstige Dateien dienen keinem kommerziellen Zweck und sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.